Die Chronik der Narrenzunft Appenweier

Die Narrenzunft Appenweier wurde am 11.11.1975 gegründet. Aber schon lange davor wurde Fastnacht in Appenweier gefeiert. Hier die geschichtliche Entwicklung der Fasent in Appenweier... 

Die Anfänge

Elferrat und Prinzengarde 1938

Elferrat seit 1932
Das in den zwanziger- und dreißiger Jahren übliche Schnurren und Schnaigen war die Grundlage für den Gedanken wie andernorts auch in Appenweier die Fasent zu organisieren. Dies erfolgte ab dem Jahr 1932 in losen Zusammenkünften bis dann endgültig am 6. Februar 1938 offiziell die Geburtsstunde des ersten Elferrates in Appenweier schlug.

Fastnachtskomitee seit 1953
Nachdem es als Folge der Kriegswirren keinen Elferrat mehr gab wurde die Bildung eines Fastnachtkomitees notwendig, denn gleich Anfang der fünfziger Jahre wurden von Vereinen und Einzelklassen der Volksschule am Fastnachtssonntag Umzüge durchgeführt. Um diese entsprechend zu organisieren bildete sich ein Gremium um mit den örtlichen Vereinsvertretern über eine einheitliche Lösung zu befinden.

Gründung der Narrenzunft Appenweier im Jahr 1975

Im Rahmen einer Besprechung der Vereinsvorstände am 10. November 1974 wurde der Gedanke wach eine Narrenzunft ins Leben zu rufen. Das noch bestehende Fastnachtskomitee hatte die Aufgabe die vorbereitenden Arbeiten zu übernehmen und eine entsprechende Satzung zu entwerfen. 36 närrisch interessierte Personen fanden sich schließlich bei der Gründervesammlung am 11.11.1975 im Gasthaus Sonne ein. Erster Zunftmeister der neu gegründeten Narrenzunft wurde Hanspeter Mayer.
 


Der neu gewählte Zunftrat hatte sich zum Ziel gesetzt eine Häsgruppe aufzubauen. In Anlehnung an den seit Jahren stattfindenden 
Altweiberball war man sich darüber einig dass eine Frauengruppe die "Alten Weiber" verkörpern sollte. Namensgebung der männlichen Figur fand ihren Ursprung in dem im Volksmund bekannten Spitznamen für die Appenweierer, dem "Sandwangscht". So konnten am 11.11.1976 im Rahmen der Fastnachtseröffnung in der Kraftsporthalle "Alde" und "Sandwangscht" der Öffentlichkeit vorgestellt werden, die dort den heutigen Traditionstanz "Rheinländer" erstmals aufführten.

Die NZA in Zahlen

  • 1975 Gründung der Narrenzunft Appenweier. Erster Zunftmeister wird Hanspeter Mayer.
  • 1981 Gründung des Ortenauer Narrenbundes im "Hanauer Hof" in Appenweier. 
  • 1982 Die NZA richtet das erste Verbandstreffen des Ortenauer Narrenbundes aus.
  • 1982 Georg Lechleiter tritt die Nachfolge von Hanspeter Mayer an und wird Zunftmeister. 
  • 1985-87 Neubau des Zunfthauses. Alle Informationen rund ums Zunfthaus gibt es hier  >>  Zunfthaus
  • 1986/87 Die Narrenzunft Appenweier feiert ihr 11-jähriges Jubiläum.
  • 1989 Karl Hansert wird neuer Zunftmeister.
  • 1992 Die NZA richtet die Feierlichkeiten zum 11-jährigen Jubiläum des Ortenauer Narrenbundes aus.
  • 1997/98 Die Narrenzunft Appenweier feiert ihr 22-jähriges Jubiläum.
  • 2003 Der Ortenauer Narrenbund feiert sein 22-jähriges Jubiläum und wieder wird in Appenweier gefeiert.
  • 2007 Hanspeter Mayer wird zum Ehrenzunftmeister ernannt.
  • 2008/09 Die Narrenzunft Appenweier feiert mit einem tollen Nachtumzug das 33-jährige Jubiläum.
  • 2016 Marc Huber löst nach fast 28 Jahren Karl Hansert als Zunftmeister ab. Karl Hansert wird Ehrenzunftmeister. 

Bilder von damals

Unsere Kampagneorden

© 2016  I  Narrenzunft Appenweier